Logo

Samichlaus 2020 (mit Corona Schutzmassnahmen)

Es Liechtli chunt de Fäldwäg i, ich glaub, das muess de Samichlaus si…

Samichlaus 2020 (mit Corona Schutzmassnahmen)

Es gehört zur Tradition, dass der Samichlaus im APH Ybrig Halt macht.

Ob er wohl von Corona auch gehört hat? Und weiss, dass er nur mit Maske das Heim betreten darf - und dass dieses Jahr nicht gesungen wird?

Aber ja, er und seine Schmutzli waren vorbereitet, die Tische dekoriert und das Personal motiviert. Für einen Moment den Alltag vergessen - nicht aber die Schutzmassnahmen - und den Moment geniessen.

Auch in diesem Jahr wusste der Samichlaus über jede Bewohnerin und jeden Bewohner etwas zu erzählen – meist lustige Anekdoten standen da in seinem dicken Buch. Ob Versli oder kein Versli - es gab trotzdem ein Säcklein. Darüber freuten sich alle.

Die Schmutzlis mussten nur wenig „knurren“ – es lag wohl auch an der speziellen Situation - oder es drang nicht durch die Masken.

Ein schönes Gedicht, wohl als Dankeschön, bekamen der Samichlaus und die Schmutzli vom Personal vorgetragen. Ein Dankeschön, dass auf diese Tratition auch unter schwierigen Umständen nicht verzichtet werden musste.

Im Anschluss gab es die obligate, feine Bündner Gerstensuppe mit Wienerli. Mit schönen Erinnerungen und weihnachtlicher Vorfreude durften alle danach in ihre Zimmer zurückkehren.

DANKE für den Besuch – lieber Samichlaus und liebe Schmutzlis – bis zum nächsten Jahr - vielleicht wieder unter normalen Umständen!

Bilder zum Anlass finden Sie unter RUNDGANG/Impressionen